Tom Roden - der Eingang zur »Kehrwelt«

tom Roden Kehrwelt

Tom Roden bei Corvey ist immer einen Besuch wert:

tom Roden

Die Fundament­reste las­sen die ehe­ma­lige Klo­ster­an­lage erah­nen, die be­reits 1184 erst­mals in einer päpst­li­chen Ur­kunde er­wähnt wird.

(Quelle: Annette Fischer, Klo­ster­re­gion Kul­tur­land Kreis Höx­ter)

Erst in den 1970er Jahren wur­den die Spu­ren der Anlage ent­deckt.

In den Res­ten des Gemäu­ers ver­birgt sich der Ein­gang zur »Kehr­welt«: Eine Welt, in der alles ge­nau anders herum ab­läuft wie in unse­rer Welt. Wenn bei uns die Liebe das alles ver­bin­den­de, alles zusam­men­hal­tende Ele­ment ist, dann ist es dort der Hass.

Wer ein­mal dort hinein ver­schla­gen wird, fin­det so leicht kei­nen Weg zu­rück. Schlim­mer noch: Seine Gedan­ken, Worte und Werke in der Kehr­welt ha­ben fürch­ter­liche Aus­wir­kun­gen auf un­sere Welt …

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag