Bücherschnüfflers Fundsachen …


Eingesperrt!

Das »Ewige Leben« von Arno Bre­ker vor der Weser­berg­land­kli­nik ist noch immer vor den Au­gen der Vorbei­kom­men­den ver­hüllt.

Die Skulp­tur, zu deren Füßen Garou, der schwarze Schnüff­ler mit den weißen Socken, eine Leiche fin­det, fris­tet ihr Dasein in einem tris­ten Holz­ver­schlag.

Doch eine Ende scheint in Sicht: Die Bau­arbei­ten gehen gut voran.

Vernon Dures drit­ter Höx­ter-Krimi mit dem schwar­zen Schnüff­ler:
»EwigesLeben«


Da kommt was auf Höxter zu!

Regenwolken:

So brauchen wir es!

Unsere Bäume leiden unter der Trockenheit. Das bisschen Regen heute Nacht hat nicht viel gebracht.

Es müsste mal 24 Stunden leise vor sich hin regnen, damit der Boden genug Wasser aufnehmen kann.


Angenehm!

Wasserweg:

So lässt es sich aushalten! Garou genießt die angenehme Kühle an den Pfoten: Großer Dank an die Stadtwerke für die Spülung der Leitungen!

Sein Blick war fordernd: »So will ich das jetzt immer, wenn es richtig heiß ist!«

Das fehlte noch, dass ich dem Herrn Schnüffler einen Wasserteppich lege!

Höxter im Morgendunst

Manche Geschich­ten begin­nen genau so: Man weiß noch nicht, was sich im Dunst ver­birgt. Doch die Sonne – oder eine rei­che Fan­ta­sie – bringt es an den Tag.


Höxter mit Herz

Die Info­gra­fik des Mehr­gene­ratio­nen-Par­cours auf dem Wall (klei­nes Bild) erin­nerte mich aus der Ferne an ein Herz.

Daraus ent­stand am Com­pu­ter ein Herz-Sym­bol für Höx­ter. Bin gespannt, was Ihr von mei­ner Idee hal­tet (Kom­men­tare wie im­mer gerne an »info@vernon-dure.de«)

Ideen, was sich damit sonst noch anfan­gen ließe? Eine Anre­gung bekam ich schon: Das Sym­bol auf Jute­beu­tel zu drucken, um seine Ver­bun­den­heit mit Höx­ter zum Aus­druck zu brin­gen.