Bücherschnüfflers Fundsachen …

Auf Ent­deckungs­tour in Höx­ter
Pfarrer Kneipp lässt grüßen:
Eine gesund­heits­för­dernde Straßen­unter­que­rung wäre mal was Beson­de­res für Höx­ter. Lei­der führt diese Wasser­treppe nur in die Unter­welt.
 
Auf Ent­deckungs­tour in Höx­ter
Wohin füh­ren diese begrün­ten Stu­fen?
Eine marode Weserbrücke weist den Weg …
 
In Höxter gibt es viel zu entdecken!
Dieses schöne Pferd­chen fin­det, wer sich auf­merk­sam in Höx­ter bewegt:
Die Stumm­rige­straße bie­tet nicht nur Nacht­eulen viele Gele­gen­hei­ten und Ansich­ten.
 

Eingesperrt!

Das »Ewige Leben« von Arno Bre­ker vor der Weser­berg­land­kli­nik ist noch immer vor den Au­gen der Vorbei­kom­men­den ver­hüllt.

Die Skulp­tur, zu deren Füßen Garou, der schwarze Schnüff­ler mit den weißen Socken, eine Leiche fin­det, fris­tet ihr Dasein in einem tris­ten Holz­ver­schlag.

Doch eine Ende scheint in Sicht: Die Bau­arbei­ten gehen gut voran.

Vernon Dures drit­ter Höx­ter-Krimi mit dem schwar­zen Schnüff­ler:
»EwigesLeben«


Angenehm!

Wasserweg:

So lässt es sich aushalten! Garou genießt die angenehme Kühle an den Pfoten: Großer Dank an die Stadtwerke für die Spülung der Leitungen!

Sein Blick war fordernd: »So will ich das jetzt immer, wenn es richtig heiß ist!«

Das fehlte noch, dass ich dem Herrn Schnüffler einen Wasserteppich lege!