Bücherschnüfflers Fundsachen …


Leben unter der Erde

»Die Zweite Zukunft – der Berg«

Das kleine Volk der Ton­ger lebt in der Tiefe. Jahr­hun­derte zuvor rette­ten sich ihre Vor­fah­ren unter die Erde, um die neue Eis­zeit zu über­leben:
Aus­ge­löst durch men­schen­gemach­ten Kli­ma­wan­del, beschleu­nigt durch nukle­are Aus­ein­ander­set­zun­gen,
erstarrte das Ant­litz der Erde zu einer lebens­feind­lichen Eis­wüste.

Das spar­ta­nische Leben der Höh­len­men­schen gerät jäh durch einen Ein­dring­ling aus den Fugen.

Im Herbst als E-Book und als Taschen­buch erhält­lich.
Unge­dul­dige kön­nen sich vorab als Testleser bewer­ben:
info[at]vernon-dure.de
Betreff: »Der Berg«


Da kommt was auf Höxter zu!

Regenwolken:

So brauchen wir es!

Unsere Bäume leiden unter der Trockenheit. Das bisschen Regen heute Nacht hat nicht viel gebracht.

Es müsste mal 24 Stunden leise vor sich hin regnen, damit der Boden genug Wasser aufnehmen kann.


Angenehm!

Wasserweg:

So lässt es sich aushalten! Garou genießt die angenehme Kühle an den Pfoten: Großer Dank an die Stadtwerke für die Spülung der Leitungen!

Sein Blick war fordernd: »So will ich das jetzt immer, wenn es richtig heiß ist!«

Das fehlte noch, dass ich dem Herrn Schnüffler einen Wasserteppich lege!


Afrika

Afrikanische Temperaturen?

Klimawandel: Gab's schon immer!

Menschengemacht: Nö!

Also machen wir einfach weiter wie bisher:
Mehr von Allem,
ohne zu fragen, wo die Ressourcen herkommen, wie sie produziert werden
und was wir damit anrichten!


Tatort RäuschenBerg!

»EwigesLeben«:
Der Fall mit der roten Bibel!

Ein Mann liegt un­weit der Skulp­tur »Ewi­ges Leben« vor der Weser­berg­land-Kli­nik, von den Ein­hei­mi­schen kurz ›WBK‹ ge­nannt.
Unge­rührt erhe­ben sich die Figu­ren mit aus­grei­fen­den Ges­ten über den Tod zu ih­ren Füßen.
Schauen in eine Ver­gan­gen­heit, die als ihre tau­send­jäh­rige Zu­kunft ge­dacht war.
Sehen unver­söhn­lich über das ›vierte‹ Volk hin­weg.
Kommu­ni­zie­ren außer­halb der Rea­li­tät mit der Drit­ten im Bunde, die vor dem Gäste­haus der Kälte stand­hält …
»EwigesLeben«