Winterfreuden

Schnee?

Schnee in Höxter? Im Prinzip ja, aber …

Schnee in Höxter

Die Morgenrunde mit Garou wartete mit einer Überraschung auf: Über Nacht hatte es geschneit – und wider Erwarten blieb der Schnee liegen. Zumindest dort, wo es einige Meter höher gelegen war als der Ortskern.

Obwohl der Schnee ziemlicht feucht war, konnen wir darauf gut laufen. Dafür waren die schneefreien Stellen glitschig wie eine Ölspur: Mehrfach gelang es mir nur mit schnellen Ausgleichsbewegungen, eine Bauchlandung zu vermeiden!

Garou focht das alles nicht an: Er hat offenbar einen eingebauten Vierrad-Antrieb und automatische Differentialsperre. Seine Blicke, wenn ich mal wieder zwischen Gehen und Fallen schwankte, sprachen Bände: Zweibeiner sind offensichtlich eine Fehlkonstruktion der Natur.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag